Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Ladenbesuch in Münster (fast) ohne Einschränkungen möglich

Voraussetzung ist lediglich das Tragen eines medizinischen Mund-/Nasenschutzes. Selbstverständlich haben wir die notwendigen Maßnahmen zum Infektionsschutz getroffen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LMMAS1001CEFB

1001 Chess Exercises for Beginners

Eigenschaften

144 Seiten, kartoniert, New in Chess, 1. Auflage 2012

15,60 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Chess is 99% tactics. If this celebrated observation is true for the master, how much more so for beginners and casual players! If you want to win more games, nothing works better than training combinations.

There are two types of books on tactics, those that introduce the concepts followed by some examples, and workbooks that contain numerous exercises.

Chess masters and trainers Franco Masetti and Roberto Messa have done both: they explain the basic tactical ideas AND provide an enormous amount of exercises for each different theme. Masetti and Messa have created a great first tactics book. It teaches you how to:

  • identify weak spots in the position of your opponent
  • recognize patterns of combinations
  • visualize tricks.

1001 Chess Exercises for Beginners can also be used as a course text book, because only the most didactically productive exercises have been used

Weitere Informationen
Gewicht 310 g
Hersteller New in Chess
Breite 17 cm
Höhe 24 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2012
Autor Franco MasettiRoberto Messa
Sprache Englisch
Auflage 1
ISBN-13 978-90-569-1397-7
Seiten 144
Einband kartoniert

007 Mate in one

013 Mate in two

025 The missing piece

029 Double attack

035 Discovered attack

039 Discovered check

043 Double check

047 Pin

053 Skewer

057 Deflection

061 Decoy sacrifice

065 Pawn promotion

071 Drawing tactics

075 Mixed motifs: White

093 Mixed motifs: Black

109 Mate in three

117 Mate in four

121 Curiosities

125 Solutions

144 Glossary

Einen sehr treffenden Titel trägt ein neues Arbeitsbuch zur Schachtaktik von New In Chess, nämlich "1001 Chess Exercises for Beginners", also "1001 Schachübungen für Anfänger". Autoren des Werkes sind die Italiener Franco Masetti und Roberto Messa. Es handelt sich dabei um die Übersetzung eines ursprünglich italienischen Werkes, das schon länger auf dem Markt ist. Die Verzögerung bis zum Erscheinen in Englisch ist völlig bedeutungslos, weil das Werk keinerlei zeitkritische Elemente enthält. "1001 Chess Exercises for Beginners" ist dem Titel nach klar auf den Anfänger ausgerichtet, die Schwierigkeitsstufe der im Buch enthaltenen Übungen bestätigt dies voll und ganz. Es gibt aber auch eine Verwendung für den fortgeschrittenen Spieler, die ich gezielt für die Vorbereitung dieser Rezension erprobt habe. Dazu später mehr. Das Werk enthält 18 Kapitel, die mit insgesamt 1001 Übungen bestückt sind. Alle Übungen werden über ein Diagramm gestellt, von denen jeweils 12 auf eine Seite passen. Ein kurzer Hinweis, der zumeist nicht zu viel verrät, soll die Aufmerksamkeit des Lesers in die Richtung der korrekten Lösung lenken. Der Anfängercharakter des Werkes wird auch darin deutlich, dass die einzelnen Kapitel, beispielsweise mit den Überschriften (in Übersetzung) "Matt in zwei", "Fesselung" oder "vermischte Motive für Weiß", jeweils eingangs erklären, worum es sich beim jeweiligen Motiv handelt. So wird beispielsweise erläutert und illustriert, was eine Fesselung ist - für den Anfänger hilfreich, für den Fortgeschrittenen entbehrlich. An den Letztgenannten richtet sich das Werk aber auch nicht, "1001 Chess Exercises for Beginners" ist gut auf den Adressatenkreis abgestimmt. Die Lösungen für die einzelnen Aufgaben sind gemeinsam für alle Kapitel unmittelbar im Anschluss die die letzte Aufgabenstellung abgebildet. Sehr gut gefällt mir die Navigation im Buch. Schon im Kopfbereich jedes Kapitels ist angegeben, ab welcher Seite die jeweiligen Lösungen zu finden sind. Da die Diagrammnummerierung und die Lösungsnummerierung logischerweise übereinstimmen, kann der Leser ruckzuck zu jeder absolvierten Übung die Lösung aufsuchen. Der Leser sollte nicht darüber nachdenken, warum nun gerade 1001 Aufgaben im Werk gestellt werden, mit Märchen aus 1001 Nächten haben sie nämlich nichts zu tun. Auch reicht der Stoff nicht für 1001 Tage, denn dafür sind die Übungen nicht komplex genug. Die Wahl einer Zahl von 1001 sollte sicher nur den Buchtitel interessanter machen, das ist wohl auch gelungen. Auch wenn sich "1001 Chess Exercises for Beginners" an den Anfänger richtet, ist es meines Erachtens zudem ein gutes Trainingsbuch für den fortgeschrittenen Spieler. Es muss nur ein Faktor vom Leser hinzugefügt werden: Zeit. Nehmen Sie sich die Übungen vor und setzen Sie sich ein eigenes Zeitlimit für die Lösung! Ich selbst habe es so gehandhabt, es hat Spaß gemacht und vermutlich hat es mein Auge auch wieder ein wenig geschult. Ich habe etwa 50 Übungen absolviert und mir dabei jeweils ein Limit von maximal drei Minuten gesetzt. Nach Ablauf dieser Frist musste die Lösung komplett stehen, also auch eine eventuell geforderte Zugfolge. Mit meiner rund 40jährigen Spielerfahrung habe ich bis auf zwei Übungen alle korrekt gelöst, in den beiden nicht geschafften Beispielen habe ich jeweils die Idee des Lösungsansatzes nicht gefunden. In einem Fall habe ich eine alternative Lösung erreicht, die zwar zwei Züge länger dauerte, aber auch zum Ziel führte. Zumindest der erfahrene Spieler braucht kein Brett für das Lösen der Übungen. So eignet sich das Buch auch ideal für das Überbrücken einer Wartezeit, im Zug, für etwas Schach in der Mittagspause usw. "1001 Chess Exercises for Beginners" hat also auch seinen Wert für den fortgeschrittenen Spieler, wenn er eine "Vorgabepartie" daraus macht und nur einen kurzen Zeitkorridor für seinen Lösungsversuch zulässt. Die letzte Seite des Buches ist einem Glossar vorbehalten, der eine Beschreibung der taktischen Elemente im Lexikonstil enthält. Die Anforderungen an die Fremdsprachkenntnisse des Lesers sind moderat, die Buchsprache Englisch sollte kaum eine Barriere für denjenigen sein, der die Sprache auf Schulniveau beherrscht. Fazit: Ich empfehle das Werk, und zwar als genau das, was es sein will: ein Arbeitsbuch. Der Anfänger wird von "1001 Chess Exercises for Beginners" hinsichtlich der Entwicklung seiner Spielstärke profitieren, ohne dass er sich an einer Stelle wird überfordert fühlen können. Für den fortgeschrittenen Spieler empfehle ich es zusätzlich vor allem zur "Unterhaltung mit Trainingseffekt" - so wie das Anschauen einer Dokumentation im Fernsehen, "Unterhaltung mit Lerneffekt". Anders aber als beim Dokumentarfilm ist der Leser bei "1001 Chess Exercises for Beginners" nicht nur Konsument, er ist Mitwirkender. Uwe Bekemann, BdF

Juli 2012

------------------

Schach besteht zum größten Teil aus reiner Taktik. Deshalb ist es auch sinnvoll, bei einem zielgerichteten Training diesem Aspekt genügend Rechung zu tragen. Das Autorengespann Franco Masetti und Roberto Messa haben in ihrem Buch "1001 Chess Exercises" aufgeteilt in 18 Kapitel, 1001 Aufgaben gesammelt. Die Bandbreite reicht vom einfachen Matt über Remiskombinationen bis hin zu Taktikkuriositäten. Eingeleitet werden die einzelnen Kapitel mit einer kurzen Einleitung und einigen Beispielen zum Thema. Als Einstieg sehr gelungen und dadurch wird es auch dem Lernenden etwas leichter gemacht. Die anschließenden Aufgaben sind mit einem kurzen Hinweis versehen und schon kann es eigentlich losgehen! Der Schwierigkeitsgrad ist für Anfänger bis leicht Fortgeschrittene gedacht und konzipiert worden. Ich würde die meisten Aufgaben für eine Spielstärke von ca.1500 empfehlen.

Zusammenfassend bietet das Buch einen tollen Mix aus unterschiedlichen taktischen Motiven und eine schöne Aufgabensammlung die eigentlich in keinem Schachbuchregal fehlen darf!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, Mai 2012