Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LOMATDKEDS3RD

Die kleine Enzyklopädie der Schacheröffnungen,

3. Auflage

672 Seiten, gebunden, Informator-Verlag, 3. Auflage 2011.

49,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Could a million game databases help people to master the openings? Perhaps, if they worked 25 hours a day, had elephantine memories and were able to separate valuable information from the surrounding chaff.

Half of century ago, when apart from Hastings there were only two or three international tournaments a year, openings books were based, not on huge numbers of examples, but rather the main ideas from a few games by leading players.

The Small Encyclopaedia of Chess Openings combines this selective approach with today's exhaustive collection of material.

The five volume Encyclopaedia of Chess Openings - A, B, C, D, E - consists of 500 sections based on opening codes. Its key quality, unique among openings books, is a system of elimination which helps the reader to find the critical lines in the midst of the abundance of information.

The Small Encyclopaedia of Chess Openings is based on the same 500 fundamental codes and system of elimination but it's a fifth the length.Instead of five books just one! The best and most up to date information. The creative output of generations of chess masters filtered for the reader's convenience.

One of the main problems of tournament play is successfully negotiating the opening. The Small Encyclopaedia of Chess Openings gives easy access to clear and reliable information for the numerous chess players who have competitive ambitions but only limited time to dedicate to chess. While for players with greater competitive experience and chess professionals, the Small Encyclopaedia of Chess Openings offers an ideal repository of information and the exact evaluation of critical lines.

Details
Sprache Figurinen
Autor Matanovic, Alexander
Verlag Informator-Verlag
Auflage 3.
Medium Buch
Gewicht 1,26 kg
Breite 17,9 cm
Höhe 24,5 cm
Seiten 672
ISBN-13 9788672970609
Erscheinungsjahr 2011
Einband gebunden
Inhalte

004 Zeichenerklärung

008 A

116 B

299 C

415 D

548 E

REZENSIONEN ZUR VORHERIGEN 2. AUFLAGE:

Die Enzyklopädie der Schacheröffnungen ist eine der wichtigsten Schachpublikationen weltweit und wird in regelmäßigen Abständen auf den neuesten Stand gebracht. Den einzelnen Abschnitten (A-E) ist jeweils ein eigener Band gewidmet, zusammengenommen decken alle 5 Bände 500 ECO-Codes ab (ein Standard-ECO-Code besteht aus einem Buchstaben (A..E) gefolgt von zwei Ziffern, so dass es 500 verschiedene Standard-ECO-Codes gibt). Mit der Bezeichnung ECO-Codes (Encyclopedia of Chess Openings) wird ein international verwendetes System zur Systematisierung von Eröffnungen des Schachspiels bezeichnet. Zuerst wurde es in der Mitte der 1970er Jahre im Standardwerk Enzyklopädie der Schacheröffnungen ("Encyclopedia of Chess Openings") eingeführt. Aufgebaut ist dieser Enzyklopädie-Index-Schlüssel nach 5 Hauptgruppen, bezeichnet als A, B, C, D und E. Jede dieser Hauptgruppe ist noch einmal in 100 Untergruppen unterteilt, beginnend bei 00 bis hin zu 99. Jede Hauptgruppe wird in einem separaten Band veröffentlicht. Die Partien, die der ECO-Tabelle zugrunde liegen, stammen aus dem Schach-Informator, namhafte Schachspieler haben diese Partien seit 1966 zusammengestellt. Die Enzyklopädie ist in fünf Bände unterteilt (Kategorien A bis E) und hat einen Umfang von über 2.300 Seiten.

Die kleine Enzyklopädie der Schacheröffnungen fasst alle 5 Bände in komprimierter Form zusammen und präsentiert somit das Wichtigste aus über 40 Jahren Schachtheorie. Sie ist natürlich nicht so umfangreich wie die großen Enzyklopädien (nur ein Fünftel des Platzes wird beansprucht), doch man hat alles Relevante in einem Band, bzw. auf einer CD. Somit ist sie ein Platz sparender Ratgeber und idealer Begleiter für das nächste Schachturnier. Wer nach Spezialvarianten oder seltenen Systemen sucht, wird zu anderen Werken greifen müssen, eigentlich auch verständlich; bei 500 ECO-Codes in einem Band plus dazugehörigen Analysen kann man sich eben nur auf Hauptvarianten beschränken. Doch das ist kein Makel, die kleine Enzyklopädie wurde so konzipiert, alles schnell zu finden, sehr übersichtlich, Platz sparend und außerdem kostet sie nur ein Fünftel der großen Ausgabe. Für mich ist die kleine Enzyklopädie ein unverzichtbarer Ratgeber auf Schachturnieren oder auch an einem Sonntagmorgen vor einer Mannschaftspartie als Frühstückslektüre (wenn man mal wieder nicht dazu gekommen ist, sich gründlich vorzubereiten).

Auf der CD befindet sich ein Programm (Chess Informant Expert) zum Lesen und Betrachten der Dateien, außerdem sind alle Varianten in den Formaten pgn, cbh, ChessAssistent vorhanden.

Fazit:

Die kleine Enzyklopädie der Schacheröffnungen fasst die gesamte Schachtheorie in einem Band zusammen, übersichtlich und informativ. Schnell findet man die gesuchten Varianten und Abspiele und ist im Handumdrehen "up to date".

Der ideale Begleiter und Ratgeber auf Turnieren!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, www.freechess.de Kann eine Datenbank von einer Million Partien Eröffnungstheorie vermitteln? Vielleicht Leuten, die täglich 25 Stunden arbeiten, das Gedächtnis von Elefanten besitzen und vor allem in der Lage sind, die richtige Information herauszufiltern.

Vor einem halben Jahrhundert, als neben Hastings vielleicht zwei oder drei internationale Turniere pro Jahr stattfanden, bestanden Eröffnungsbücher nicht aus riesigen Materialsammlungen, sondern aus den Hauptideen in wenigen Partien der führenden Großmeister.

Die KLEINE ENZYKLOPÄDIE DER SCHACHERÖFFNUNGEN verbindet diese Auswahl mit der modernen massiven Materialsammlung.

Die fünfbändige große Enzyklopädie der Schacheröffnungen - A, B, C, D, E - besteht aus 500 Abschnitten, die auf Eröffnungscodes basieren. Diese unter Eröffnungsbüchern einmalige Eigenschaft ist ein Eliminationsverfahren, das dem Leser schnell aus der Informationsflut die kritischen Varianten präsentiert.

Die KLEINE ENZYKLOPÄDIE DER SCHACHERÖFFNUNGEN basiert auf den gleichen 500 grundsätzlichen Eröffnungscodes, benötigt jedoch nur ein Fünftel des Platzes. Ein Buch anstelle von Fünf! Die wichtigste und aktuellste Information, der kreative Output von Generationen von Schachmeistern sorgfältig redaktionell aufbereitet.

Eine der großen Herausforderungen des Turnierschachs ist das erfolgreiche Bestehen der Eröffnung. Die KLEINE ENZYKLOPÄDIE DER SCHACHERÖFFNUNGEN gibt leichten Zugriff auf klare und verläßliche Informationen für die große Zahl der ambitionierten Schachspieler, die nur wenig Zeit auf die Eröffnungsvorbereitung aufwenden können.

Für Profis bietet die KLEINE ENZYKLOPÄDIE DER SCHACHERÖFFNUNGEN dagegen eine ideale Fundstelle aktueller Informationen und die exakte Bewertung kritischer Varianten.

Man kann und braucht nicht alles zu wissen. Alles was man jedoch wissen muß, steht hier.

Die kleine Enzyklopädie der Schacheröffnungen,

EUR

49