Currency:
Language:
Toggle Nav
Call +49 2501 9288 320

We are pleased to assist you!

Booth in Magdeburg

Please attend our booth at the Championship Summit of the German Chess Federation DSB from July, 24th to 26th, in Maritim Hotel Magdeburg.

Shopping Cart Shopping Cart
Article Number
LXSCWMTIC

Mental Toughness in Chess

128 pages, paperback, New in Chess, 1. edition 2020

€19.95
Incl. Tax, excl. Shipping Cost

Your performance at the board does not only depend on your pure chess skills. Being a winner also requires a mindset that is able to cope with lots of stress and setbacks during hours of uninterrupted concentration.

Just like technical chess skills, mental toughness can be trained. There are simple steps you can take that will help you to better realize your potential. Professional mental coach and chess player Werner Schweitzer has been working with chess teams and individual players for many years.

In this book Schweitzer presents practical tips and tools that will help you to improve your mental power during a game. You will learn how to:

  • increase your concentration and stamina

  • recognize your own strengths and weaknesses

  • cope with losses as well as victories

  • increase your self-discipline when studying

  • handle disturbing thoughts and feelings during a game

  • boost your self-confidence

  • avoid underestimating (and overestimating!) your opponent

  • make better decisions while under pressure

and other mental skills.

These lessons and simple mental workouts will help players of all levels to unlock the full power of their brain and win more games.

Werner Schweitzer graduated as a mental coach at the University of Salzburg, Austria. He knows from experience which mental factors have impact on a chess player’s performance. Schweitzer has been coaching players and teams for many years.

More Information
Weight 220 g
Manufacturer New in Chess
Width 14,5 cm
Height 22 cm
Medium Book
Year of Publication 2020
Author Werner Schweitzer
Language English
Edition 1
ISBN-13 9789056918583
Pages 128
Binding paperback

Mit seinem Ratgeber "Mental Toughness in Chess“, sinngemäß übersetzt "Mentale Stärke im Schach“, wendet sich Werner Schweitzer aus Österreich an ausnahmslos alle Spieler. Er gibt ihnen in hoher Anzahl Ratschläge und Tipps, wie sie ihre Mentalität in ihren Wettbewerbspartien verbessern können.

Der Autor verfügt über den Abschluss als akademischer Mentalcoach, erworben an der Universität Salzburg, und über reichlich praktische Erfahrung. Unter anderem resultiert diese aus Tätigkeiten als Trainer und persönlicher Berater von Sportlern aus verschiedenen Sportarten, ein Schwerpunkt ist dabei das Schachspiel.

Seine Vita, im Internet zu finden bei TAB (The Alternative Board Deutschland, Österreich und Schweiz), weist aus, dass er zunächst an der HTL Wien X für Elektrotechnik maturierte (in Österreich verbreitete Bezeichnung für das Ablegen einer schulischen Reifeprüfung) und dann in Wien und in Deutschland Betriebswirtschaft studiert hat. Seine berufliche Entwicklung folgt einer gefühlten Berufung, wie man seiner Biografie in "Mental Toughness in Chess“ entnehmen kann.

Werner Schweitzer ist selbst ein guter Spieler; seine aktuelle Elo-Zahl beläuft sich auf 2098. Er hat vorausgesehen, dass mancher fragen mag, warum seine Spielstärke nicht deutlich höher ist, wenn er doch selbst mentale Stärke zeigt. Seine Antwort ist klar und eindeutig: Mentale Stärke ist wichtig, aber nicht alles im Schach. So wie nicht jeder mental starke Bergsteiger auch gleich den Mount Everest bezwingen kann, ist auch dem mental starken Schachspieler nur das zu erreichen möglich, was Talent und Arbeit ihm erlauben. Er soll aber nicht "unter Wert“ erfolgreich sein, weil er mental schwach ist.

Das Buch enthält neben Grundlagen, Methoden und Tipps, die allgemein mit mentaler Stärke in Verbindung stehen, auch solche, die sich unmittelbar auf das Schachspiel beziehen. Soweit es um allgemeine Aspekte geht, bringt Schweitzer diese in einen fachlichen Zusammenhang mit dem Schachspiel. Ein Beispiel für einen allgemeinen Grundsatz ist "positives Denken“.

"Mental Toughness in Chess“ ist in vier Teile mit den folgenden Überschriften, sinngemäß ins Deutsche übersetzt, gegliedert:

Teil 1: Mentale Stärke ist trainierbar/erlernbar, Teil 2: Partievorbereitung, Teil 3: Erfolgreich spielen, Teil 4: Weitere praktische Tipps.

In insgesamt kurzen 41 Kapiteln stellt Schweitzer den Gegenstand der Betrachtung und dessen jeweilige Bedeutung für erfolgreich geführte Partien vor, bevor er Ratschläge und Tipps gibt, wie die Fähigkeit erlernt oder in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden kann. Er zeigt beispielsweise auf, wie man aus seinen Fehlern lernen kann, wie man destruktive Gedanken während der Partie quasi mit positiven überschreiben kann oder auch die Bedeutung der eigenen Atemkontrolle bis hin zu konkreten Ratschlägen für den Umgang mit einer gegnerischen Zeitnot und für ein gutes eigenes Zeitmanagement. Manche Tipps wirken wie eine Art "Selbstüberlistung“, aber gerade auch deshalb überzeugend. "The 5-minute-start trick“ ist ein gutes Beispiel hierfür. Man soll mit sich selbst die Vereinbarung treffen, mindestens 5 Minuten ernsthaft zu trainieren. Nach diesen 5 Minuten soll man sich entscheiden, ob man weitermacht. Hört man auf, hat man zumindest 5 Minuten trainiert. Nach Schweitzer zeigt die Erfahrung jedoch, dass der Leser mit einer Wahrscheinlichkeit von unter 5 Prozent tatsächlich aufhören wird.

"Mental Toughness in Chess“ ist kein Buch, das man einmal durchliest, um dann mit verbesserten Fähigkeiten Schach zu spielen. Das Werk ist eine Anleitung zum Selbststudium, ein (Trainings-)Kurs, ein Ratgeber für eine Verbesserung Schritt um Schritt. Die Inhalte der einzelnen Kapitel bedürfen einer persönlichen Umsetzung, die sich an der Person des Lesers und seinen Fähigkeiten orientiert. Er muss seine Stärken und Schwächen wissen; "Mental Toughness in Chess“ leitet ihn an, diese zu ermitteln, sofern er sie noch nicht kennt. Entsprechend individuell kann er mit der Unterstützung dieses Werkes an sich arbeiten.

Ich bin davon überzeugt, dass Schweitzers Ratschläge und Tipps jedem Spieler zu einer Steigerung seiner mentalen Stärke im Schach verhelfen werden, sofern er nicht bereits ein "Mental-Bolide“ ist. Ich selbst spiele schon seit vielen Jahren keine Turnierpartien außerhalb des Fernschachs mehr. Aber Reinfälle der Vergangenheit, die auch mit einer mentalen Schwäche in Verbindung gestanden haben und die ich in "Mental Toughness in Chess“ gespiegelt sehe, habe ich noch reichlich in Erinnerung. Ein einzügiges Einstellen meiner Dame in einem wichtigen Mannschaftseinsatz und der Verlust einer "gewonnenen“ Partie durch Zeitüberschreitung, nachdem mein Gegner mit einem Taschentuch sein künstliches Auge geputzt hatte und meine Konzentration völlig dahin war, sind mir beim Studium des Werkes wieder in Erinnerung getreten.

"Mental Toughness in Chess“ ist ein sehr gutes Grundlagenwerk auch für den Schachlehrer und Trainer.

Das Werk besteht komplett aus englischsprachigem Text und Zeichnungen zu einzelnen Kapiteln. Die Anforderungen an die Fremdsprachkenntnisse des Lesers sind dennoch mit einem ordentlichen Schulenglisch bequem zu meistern.

Fazit: "Mental Toughness in Chess“ ist das etwas andere Lehr- und Trainingsbuch für den Spieler, der seine Erfolgsstatistik verbessern möchte, indem er mental stärker wird. Eine klare Kaufempfehlung für mich!

Uwe Bekemann

Deutscher Fernschachbund

August 2020

More from New in Chess
  1. More from New in Chess