Call +49 2501 9288 320

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LOPAVTSTG

The Sicilian Taimanov

480 pages, hardback, Quality, 1. edition 2019.

From the Series »Grandmaster Repertoire«

€32.99
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

The Sicilian Taimanov arises after the opening moves 1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nc6, and is an ideal weapon for Black in the modern era. It is theoretically sound, and strikes a perfect balance between solidity and dynamic counterattacking potential, which makes it a popular choice among club players and top grandmasters alike.

GM Antonios Pavlidis is the ideal guide to this opening. A keen theoretician, he has been using the Taimanov as the backbone of his repertoire for many years. As a lifelong 1.e4 player, he is also adept at seeing the position from White’s perspective, making his insight all the more valuable to the reader. In this book, Pavlidis shares top-class analysis as well as the expert knowledge he has gained from his many years of experience with the Taimanov.

Antonios Pavlidis is one of the brightest talents in Greek chess. He became a Grandmaster in 2014, at the age of 21. Amazingly, he has won the Greek Championship three times in three attempts, all before his 24th birthday. He is an expert on the Taimanov, having played both sides of it for most of his chess career.

Details
Language English
Author Pavlidis, Antonios
Publisher Quality
Series Grandmaster Repertoire
Edition 1.
Medium Book
Weight 1.03 kg
Width 17 cm
Height 24 cm
Pages 480
ISBN-13 978-1-78483-059-5
Year of Publication 2019
Binding hardback
Contents

004 Key to symbols used & Bibliography

005 Preface

007 Introduction

Early Deviations

013 1) Rare 5th Moves

5.Nb5

025 2) 6.Bf4

046 3) 6.c4 - Introduction

061 4) 11.Be3

5.Nc3 Qc7

086 5) 6.f4

110 6) 6.Qd3!?

124 7) 6.Ndb5 & 6.g4!?

137 8) 6.g3

6.Be2

163 9) Various 7th Moves

194 10) 7.0-0 Nf6

214 11) 8.Be3 Bb4 9.Nxc6

237 12) 9.Na4

251 13) 13.e5

283 14) 13.Bd4

6.Be3

303 15) Introduction to 7.Bd3

324 16) 7.Bd3 - Main Line

339 17) 7.Qd2 & 8.f4!?

354 18) English Attack

380 19) English Attack - 11.Qe1

403 20) The Trendy 7.Qf3

433 21) 10.f4

449 22) Main Line with 14.h3

474 Variation Index

"The Sicilian Taimanov" aus der Reihe "Grandmaster Repertoire" von Quality Chess widmet sich aus schwarzer Sicht der Taimanov-Variante der Sizilianischen Verteidigung, die über die einleitenden Züge 1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sc6 auf das Brett kommt. Autor dieser 2019er Neuerscheinung ist Antonios Pavlidis, Großmeister und dreifacher griechischer Meister. Das Werk enthält 22 Kapitel auf 480 Seiten, denen eine den Leser ins System führende Einleitung vorangestellt ist.

Die einzelnen Kapitel sind überwiegend gleichartig aufgebaut. Eine einleitende Übersichtsseite, die sehr gut mit dem am Ende des Buches zu findenden Variantenverzeichnis verwoben ist, enthält die Initialzugfolge, eine Übersicht über die behandelten Varianten und als "Leckerli" drei Diagramme mit Stellungen zu Neuerungen im Buch und der Angabe der Fundstelle im weiteren Text. Dem schließt sich die intensive Erörterung des vorgeschlagenen Repertoires an, die von einer abschließenden wertenden Zusammenfassung ("conclusion") abgelöst wird.

Ich möchte dem Leser raten, vor der intensiven Auseinandersetzung mit einem Kapitel zunächst die Zusammenfassung aufzunehmen. Dies gilt besonders für die Kapitel, die sich mit Weichenstellungen in schwarzer Hand befassen. Pavlidis vermittelt in der Zusammenfassung Informationen, die den Leser bei der Arbeit mit dem Kapitel inhaltlich leiten und deshalb frühzeitig helfen können. Da er bisweilen verschiedene Repertoireempfehlungen zur Auswahl stellt, kann der Leser für seine Wahl die Ausführungen unter "Conclusion" nutzen, was mich zu meinem vorstehenden Ratschlag veranlasst.

Ich habe schon einige überaus gelungene Werke aus der Grandmaster-Repertoire-Serie rezensieren dürfen, "The Sicilian Taimanov" gehört aber sicher zu den besten daraus, vielleicht sogar ist es das beste bisher. Antonios Pavlidis erläutert und erklärt meisterlich. Seine Art ist nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam. Dabei bezieht er den Leser in Denkprozesse ein bzw. beteiligt er ihn an seinen Erfahrungen und Erwägungen. Ich habe selten ein Buch gesehen, in dem der Autor so intensiv und nachvollziehbar erläutert. Der Leser wird geradezu an die Hand genommen, um ihn die strategischen Aspekte des jeweiligen Abspiels zu vermitteln und die taktischen Erwägungen und Besonderheiten zu einer Situation aufzuzeigen. Dabei hilft ihm seine Erfahrung, die er als Spieler mit beiden Farben im System erlangt hat. Er verbindet die Ergebnisse seiner häuslichen Arbeit gekonnt mit dem, was er in der praktischen Partie erlebt hat. Beispielhaft sei eine Passage erwähnt, in der er einräumt, während einer Partie die vorbereitete Zugfolge vergessen zu haben. In der Partie auf sich gestellt musste er also den Weg neu finden und war im Anschluss mit diesem zufriedener als mit der vorbereiteten Vorgehensweise.

Zahlreiche persönliche Analysen des Autors verhelfen "The Sicilian Taimanov" zu einer Alleinstellung. Wer einen Nutzen daraus ziehen möchte, ist auf dieses Werk angewiesen. Das gilt auch für eine erhebliche Zahl an Neuerungen, die Pavlidis vorschlägt.

Das Werk spricht nicht nur den spielstarken erfahrenen Spieler an, der ein aktuelles qualifiziertes Repertoire erhält, sondern auch jeden Klubspieler. Die eingängigen Erläuterungen machen es jedem Schachfreund, der die Anfangsgründe des Spiels ein Stückchen hinter sich gelassen hat, möglich, sich sein Repertoire auf seiner Basis zurechtzuschneiden. Von ambitionierten Top-Spielern abgesehen wird kaum jemand die Informationsvielfalt für sich nutzen können. Jeder aber kann das für sich herausziehen, was ihm hilft und für ihn relevant ist.

Einiges haben aktuelle Fernpartien als Materialquelle beigetragen.

"The Sicilian Taimanov" macht Lust auf mehr aus der Feder von Antonios Pavlidis.

Fremdsprachkenntnisse auf einem ordentlichen Schulniveau reichen aus, um dieses in englischer Sprache verfasste Werk ohne große Probleme aufnehmen zu können.

Fazit: "The Sicilian Taimanov" ist ein erstklassiges Werk aus der Grandmaster Repertoire-Serie von Quality Chess, das ich jedem Klubspieler wärmstens empfehlen kann. Ein Spitzenwerk!

Uwe Bekemann,

September 2019


Die Taimanovvariante der Sizilianischen Verteidigung ist eine recht flexible Angelegenheit. Das beginnt bereits bei der Entscheidung, ob man nach 1.e4 c5 2.Sf3 nun e6 oder Sc6 folgen lässt. In den letzten Jahren gab es hierzu einige Publikationen, nun folgt auch Quality Chess mit "The Sicilian Taimanov" von Großmeister Antonios Pavlidis. Der Autor war mir zuvor kein Begriff, aber er spielt das System seit einigen Jahren und man merkt direkt, dass ihm diese Eröffnung sehr am Herzen liegt. Bei der obigen Frage votiert er klar für 1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sc6 und zeigt in der Einleitung auch gleich, warum ihm 2. ...Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Dc7 weniger gefällt. Ich finde es immer sehr lehrreich, wenn Autoren ihre Entscheidungen begründen und auch ansonsten gefällt mir sein Stil sehr gut. Er wählt stets dynamische Varianten, in denen Schwarz nicht das erstbeste Remis zulässt, und findet auch viele interessante neue Wege zu schwarzem Gegenspiel. Mögliche Leser sollten sich aber darüber im Klaren sein, dass er bei ihnen einiges an Sizilianischem Grundwissen und Spielstärke voraussetzt. Neulinge im Taimanovbereich sollten eine Spielstärke von mindestens 2000 DWZ mitbringen, um von dem Werk zu profitieren. In den Nebenvarianten werden diverse andere Sizilianische Varianten angestrebt. So fand ich nach den obigen Zügen und 5.a3 Lc5 6.Sb3 Lb6 7.Ld3 Sge7 8.Sc3 0-0 9.Dh5 f5 zum Beispiel meine alte Liebe, den Basman/Salesizilianer, oder nach 5.Le3 Sf6 6.Ld3 d5 7.Sc3 Lb4 kann man Hallo zum Sizilianischen Vierspringerspiel sagen. Diese Varianten werden kurz und knapp behandelt und führen relativ schnell zu bequemem Spiel für Schwarz. In den Hauptvarianten allerdings steigt die Analyselänge beträchtlich und man findet sich am Ende nicht selten in einem Endspiel wieder. Der Autor geht dabei auch auf Referenzwerke wie zum Beispiel "Dismantling the Sicilian" der GM Jesus de la Villa und Max Illingworth von 2017 oder "Attacking the flexible Sicilian" von IM Semkov und GM Kotronias ein und bereichert ihre Analysen gegen Taimanov mit neuen Ideen für die schwarze Seite. Die größte Spielwiese ist dabei die moderne Hauptvariante mit 5.Sc3 Dc7 6.Le3 a6 7.Df3, die in den letzten 5 Jahren einen rasanten Aufstieg erlebte. In meinem Lieblingssizilianischbuch "The Most Flexible Sicilian" von IM Semkov und GM Delchev aus dem Jahre 2014, in dem die Sizilianische Taimanovvariante mit der Sizilianischen Paulsenvariante verglichen und so nebenbei sehr viel Verständnis über Sizilianische Strukturen vermittelt wird, wird diese Variante zum Beispiel noch gar nicht genannt, aber in den letzten Repertoirebüchern aus weißer Sicht wurde quasi nur noch dieses System empfohlen. Hier wurde auf dem Büchermarkt vor allem mit "Attacking the Flexible Sicilian" eine starke Arbeit vorgelegt, auf die sich GM Pavlidis vorrangig bezieht. Nach 7. ...Sf6 8.0-0-0 Se5 9.Dg3 b5 10.f4 Seg4 11.Lg1 h5 12.e5 b4 13.Sa4 Sd5 14.h3 Sh6 15.Ld3 Lb7 16.Le4 g6 17.Df3 Tc8 18.Kb1 ist neben "Attacking the Flexible Sicilian" auch noch "Dismantling the Sicilian" im Rennen, der aber 18. ...h4 nicht erwähnt. Bei erstgenanntem Buch wird dieser Zug noch kurz analysiert, aber GM Pavlidis führt ihn noch mit ein paar Beispielvarianten bis Zug 36 weiter, ehe er mit Ausgleich zufrieden ist.

Ich denke, das Beispiel zeigt, auf welch hohem Level das Buch angesiedelt ist, aber auch, dass man einigen Fleiß und am besten noch ein gutes Gedächtnis mitbringen sollte, um davon zu profitieren.

Insgesamt untermauert auch dieses Buch weiterhin den Ruf von Quality Chess als hochklassigen Schachbuchverlag. Als Leser sollte man, wenn es nicht nur als Nachschlagewerk nutzen möchte, eine ordentliche Spielstärke oder Vorwissen im Taimanovsizilianer mitbringen. Dann bekommt man allerdings ein starkes Repertoire gegen den offenen Sizilianer geboten, das ziemlich wasserdicht erscheint.

IM Dirk Schuh

Juli 2019

Extract

The Sicilian Taimanov

EUR

32.99