Currency:
Language:
Toggle Nav
Call +49 2501 9288 320

We are pleased to assist you!

Visiting our store in Münster (almost) possible without restrictions

Wearing a medical mask covering the mouth and nose is the only obligation. It goes without saying that we have taken the necessary measures to protect from the danger of infection. We are looking forward to your visit.

Shopping Cart Shopping Cart
Article Number
LXMARDS032010
Author

Der Schachtrainer Nr. 3 - 2010

52 pages, brochure, GAP, 1. edition 2010

From the series »Der Schachtrainer«

€8.00
Incl. Tax, excl. Shipping Cost

Der Schachtrainer richtet sich an Schachlehrer und Trainer für die Stärke­klassen Anfänger bis untere Klubstärke und bietet ihnen ständig neue Arbeits-materialen, Informationen und Diskussionsbeiträge.

So hat der Trainer für seine Arbeit bald eine große Sammlung von Material zur Hand, die es ihm erlaubt, einen abwechslungsreichen und seinen Schülern gut angepassten Schachunterricht zu erteilen.

Weiterhin lernt der Trainer selbst vieles dazu und auch das hilft ihm, seine Auf­gaben besser und kompetenter durchzuführen.

Themen wie Schachgeschichte, Einführung in die Schachpädagogik und Schachpsychologie, Berichte über erfolgreiche internationale Trainer, Beiträge und Übersetzungen aus dem angelsächsischen Sprachraum usw. erweitern den Horizont und regen zum Nachdenken an.

Der Schachtrainer erscheint als Heftreihe in unregelmäßigen Abständen. Je­des Heft ist in sich abgeschlossen, doch bauen manche Themen natürlich auf­einander auf.

Dieser Band enthält:

  • 14 Beiträge von oder unter Mitarbeit bekannter Autoren;
  • Schwerpunktthemen Einführung von Anfängern in Eröffnung /Endspiel;
  • 96 Übungsaufgaben, großenteils als Aufgabenblätter; für den praktischen Ein­satz in der Gruppe;

reichliche Ausstattung der Unterrichtseinheiten mit vielen Diagrammen und leicht fasslichen Erläuterungen.

Einleitung

Leider ist seit der 2.Folge unserer Reihe einige Zeit vergangen, was wir freundlichst zu entschuldigen bitten. Unsere Autoren waren in den vergangenen Monaten beruflich oder mit anderweitigen Projekten stark belastet. Das wird sich jedoch bessern und wir sind zuversichtlich, dass Sie auch Nr. 4 bald in der Hand halten werden.

In unserer Eröffnungsreihe "Der Start der Partie" schauen wir uns diesmal an, was passiert, wenn Schwarz unserem Schottisch frühzeitig ausweicht und mit 2 ... Sg8-f6 in die "Russische Verteidigung" einlenkt. Die weiteren Foigen werden dann andere mögliche und häufig vorkommende Abweichungen untersuchen, als nächstes die Philidor Verteidigung.

"99 Wege zum schnellen Verlust" zielt heute vorwiegend auf den Punkt f7, ein beliebter und zuweilen verblüffender Opferansatz. Ein Opfer aus einer uns aktuell zugegangenen Partie ist der Ausgangspunkt fur eine Analyseaufgabe der Leser/Schüler.

"Unser Vorgänger: Das persisch-arabische Schachspiel" führt uns einige Jahrhunderte in die Schachgeschichte zuruck. Diese Schachgeschichte Reihe wird ab Nr. 4 laufend fortgeführt.

"Der Superspieß" leitet eine Reihe von Beiträgen zur Schachtaktik ein und liefert auch die Aufgabenblätter der heutigen Folge.

Die "Einführung ins Endspiel" zeigt uns diesmal die Möglichkeiten von König gegen Randbauer und König gegen zwei Bauern, was nicht unbedingt schon der sichere Verlust sein muss. Letzteres wird in der nächsten Folge weitergeführt.

Mit "Die Fide-Bedenkzeiten - Fluch oder Segen?" greifen wir ein aktuelles Thema auf und untersuchen Vor- und Nachteile der Spielzeiten mit Zeitzugabe.

"Schul-Pädagogik und Schach-Pädagogik - wo liegt der Unterschied?" ist der Start einer Folge von Beiträgen, die in lockerer Folge Arbeit, Umfeld, Anforderungen und Selbstverständnis des Schachtrainers betrachten und diskutieren wollen. Gerade hierzu sind Kommentare und Beiträge aus der Praxis äußerst willkommen und wir hoffen auf eine rege Beteiligung unserer Leser!

"Patt, Sir!" ist der Start einer Reihe, in der in loser Foige interessante und überraschende Pattwendungen vorgestellt werden. Heute beginnen wir nach einer Einführung in die Geschichte des Patts aber erst einmal klein, u. a. mit einer Übung zum Patt setzen bzw. sich selber Patt setzen (= retten). Wer über das Patt als Patzer-Fehler die Nase rümpft, wird auch hier schon erkennen, dass es viele geistreiche und clevere Wege zum Patt gibt, die genau so viel oder mehr Gehirnschmalz erfordern wie Mattwendungen!

"Was droht?", die wichtigste Frage im Schachspiel überhaupt, wird wieder in drei Aufgabenblättern gefragt. "Taktik aktuell" ist diesmal aus Platzgründen leider etwas kürzer geraten.

Neue Reihen sind diesmal auch wieder am Start, so "Das Endspiel fürs Demobrett", "Schach-Mythos" und "Die besondere Kombination", heute ein verblüffender Königsmarsch.

Den Abschluss bildet wieder "Unser kleines Schach-Lexikon", das heute von "Baden-Baden" bis zur "Berliner Schachschule" reicht. Besonders sei auf den Begriff "Berger, Johann" hingewiesen, denn diesem klugen Herrn verdanken wir die praktische Quadratregel - in der Zeit vor dem 2.Weltkrieg war die "Abzählmethode", (Nr.1, SA9) der Standard der Berechnung!

Wir bitten um freundliche Nachsicht, wenn sich trotz unserer Kontrollen gelegentlich Fehler eingeschlichen haben sollten. Leider ist die Überprüfunq und Korrektur von Schachmaterialien noch eines der ungelösten Probleme der Menschheit und Ihre Autoren sind keine Schachprofis, sondern arbeiten in ihrer Freizeit am "Schachtrainer", so dass sie nicht immer in Bestform sein können.

Und nun viel Spaß und Erfolg mit dem "Schachtrainer" No.3!

More Information
Weight 145 g
Manufacturer GAP
Width 20,6 cm
Height 29,7 cm
Medium Book
Year of Publication 2010
Author Tim Martin
Series Der Schachtrainer
Language German
Edition 1
ISBN-13 9783941117032
Pages 52
Binding brochure

03 Einleitung

04 Inhalt / Erläuterungen

05 Unser Vorgänger: Das persisch-arabische Schachspiel

08 Der Start der Partie - wie soll man Anfänger in die Eröffnung ... (3) / Russisch

11 Superspieß in Action - oder Gefahr auf den langen Linien

15 Spaß mit dem Superspieß! (Aufgabenblätter)

20 Einführung ins Endspiel (3) Der Randbauer - König gegen 2 Bauern

22 Endspiel - Quiz

24 Beitrag zu "Die kritische Frage: Wie viele Schachspieler gibt es ..." (aus Nr. 2)

Schach - Mythos: Kein Spieler war so lange ungeschlagen wie Capablanca!

25 99 Wege zum schnellen Verlust (Schwerpunkt: Einschlag auf f7)

29 Schul-Pädagogik und Schach-Pädagogik - wo liegt der Unterschied?

31 Das Endspiel fürs Demobrett: Ab durch die Mitte - aber nicht immer!

32 Die Fide - Bedenkzeiten - Fluch oder Segen?

35 Patt, Sir!

41 Was droht? (Aufgabenblätter)

45 Die besondere Kombination (Königsmarsch Short-Timman, Tilburg 1991)

46 Taktik Aktuell

48 Lösungen der Stellungen aus dem arabischen Schach

49 Unser kleines Schach - Lexikon (B) Baden-Baden - Berliner Schachschule

51 Erläuterung unserer Reihen

More from GAP
  1. More from GAP