Call +49 2501 9288 320

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LN96K
Out of Production

New in Chess Yearbook 96

248 pages, paperback, New in Chess, 2010.

From the Series »New in Chess Yearbook«

€26.95
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

This product is not available any more, neither at the manufacturer/publisher nor at Schach Niggemann, and it is not possible for us to order this article otherwise.

Details
Language English, Figurine
Author Sosonko, Genna
Publisher New in Chess
Series New in Chess Yearbook
Medium Book
Weight 460 g
Width 16.4 cm
Height 24 cm
Pages 248
ISBN-13 9789056913038
Year of Publication 2010
Binding paperback
Contents

Sicilian Defence

  • Najdorf Variation 7...Qb6 - SI 8.1 - Karolyi
  • Najdorf Variation 6.Be3 - SI 14.8 - Huerga Leache
  • Accelerated Dragon 4...g6 - SI 33.3 - Huerga Leache
  • Taimanov Variation 8...Bb4 - SI 40.2 - Zakhartsov
  • Closed Variation 2...a6 - SI 44.4 - Vegh

French Defence

  • Rubinstein Variation 7.c3 - FR 7.4 - Meier

Caro-Kann Defence

  • Advance Variation 4.Nf3 - CK 4.8 - S. Kasparov
  • Advance Variation 4.Nf3 - CK 4.11 - Finkel

Scandinavian Defence

  • 3.Nf3 Line - SD 8.2 - Vilela

Alekhine's Defence

  • Voronezh Variation 5.ed6 - AL 7.14 - Raetsky/Chetverik

Petroff Defence

  • Jaenisch Variation 8.c4 - RG 6.12 - Lukacs/Hazai

Ruy Lopez

  • Cozio Variation 3...Nge7 - RL 4.1-4 - A. Kuzmin
  • Berlin Variation 6.de5 - RL 7.1 - Fogarasi
  • Exchange Variation 5...Qf6 - RL 8.6 - Anka
  • Arkhangelsk Variation 6...Bc5 - RL 12.6 - Lukacs/Hazai

King's Pawn Opening

  • Two Knights Variation 4.d4 - KP 15.11 - Hafner/Olthof

Queen's Gambit Declined

  • Exchange Variation 10.h3 - QO 11.12 - Karolyi

Slav Defence

  • Krause Variation 9.e3 - SL 4.5 - Gupta
  • Anti-Moscow 5.Bg5 h6 - SL 6.6 - Dronavalli

Tarrasch Defence

  • Semi-Tarrasch 6.e4 - TD 2.9 - Grivas

Catalan Opening

  • Closed Variation 4...Bb4 - CA 1.3 - A. Kuzmin

Nimzo-Indian Defence

  • Rubinstein Variation 5.Ne2 - NI 13.5 - Panczyk/Ilczuk
  • Classical Variation 4...c5 - NI 21.12 - Sulskis
  • Vienna Variation 7.e5 - NI 27.14 - Scherbakov

Grünfeld Indian Defence

  • Exchange Variation 5.e3 - GI 3.1 - Vegh
  • Exchange Variation 7.Nf3 - GI 4.5+8 - Palliser

King's Indian Defence

Classical Main Line 9.Ne1 - KI 3.4 - Finkel

Benoni Defence

  • The Bd3, h3 System - BI 8.14 - Neubauer

Old Indian Defence

  • Schmid Benoni 6.Be2 - OI 16.14 - S. Kasparov

Dutch Defence

  • Leningrad Variation 7...Qe8 - HD 6.14 - Panczyk/Ilczuk

English Opening

  • Symmetrical Variation 3...b6 - EO 40.6 - Andriasian
  • Anti-Grünfeld Line 5.e4 - EO 52.8 - De Dovitiis

Das New In Chess-Jahrbuch 96 bestätigt einmal mehr, dass die Bücher aus dieser Serie zum Wichtigsten zählen, um eröffnungstheoretisch auf Stand zu bleiben. Jede Ausgabe trägt zudem großes Potenzial in sich, dass der Spieler die eine oder andere Waffe an die Hand bekommt, deren Bewertung sich entgegen früherer Einschätzungen ins Positive geändert hat oder die sogar gänzlich neu ist. Auf 231 der insgesamt 247 Seiten findet der Leser den "Stoff zum Erfolg", die weiteren Seiten beherbergen Rezensionen und "den üblichen Kleinkram".

Die schachliche Kost wird eingeleitet vom Forum, in dem jedermann, insbesondere auch der Leser, sich zu Beiträgen in früheren Ausgaben äußern kann. Neben u.a. einer Replik von Anish Giri, der mit Aussagen von Jacob Aaagaard im Jahrbuch 95 nicht einverstanden ist, und A. C. van der Tak kommen hier auch die beiden bekannten Fernschachspieler Tansel Turgut und Thomas Neuer zu Wort. Turguts Beitrag baut auf der Schwäche einer Rybka-Empfehlung auf und geht dabei auf einen Beitrag von Panu Laine, u.a. als freier Mitarbeiter der Fernschachpost bekannt, im Jahrbuch 95 ein. Letztendlich weist er eine Verbesserung im Sizilianer (B90) nach. Auch der Beitrag von Thomas Neuer setzt sich mit der Sizilianischen Verteidigung auseinander (B96). Die kritische Stellung ist hier im 26. Zug von Schwarz erreicht. Bemerkenswert an den Umständen der zugrunde liegenden Partie ist, dass Neuer diese in der ICCF-Championsleague als Weißspieler von IM Günter Henrich übernommen hat, der Anfang 2008 plötzlich verstorben ist. Sein Gegenspieler war Siegfried Karkuth, der inzwischen ebenfalls nicht mehr lebt (verstorben in 2009). Im Nahschach wäre es unter solchen Umständen nie zu einer vollendeten Partie gekommen!

In Sosonko´s Corner befasst sich Gennadi Sosonko mit der Berechenbarkeit von Spielern, die immer mit den gleichen Eröffnungen zu spielen pflegen. Ein Beitrag, der ein besonderes Interesse verdient! Ich denke, dass er, wenn auch etwas eingeschränkt, auch dem Fernschachspieler Denkanstöße zum eigenen Auftreten gibt.

Das Kernstück des Jahrbuches sind wie immer die "Surveys", also die intensiven Beiträge zur Eröffnungstheorie, 32 an der Zahl.

Den drittletzten Beitrag, "Malaniuk´s Knight Move to the Centre - Part II" von Krzysztof Panczyk und Jacek Ilczuk habe ich für ein paar zusätzliche Zeilen ausgesucht, stellvertretend für alle andere Theoriebeiträge. Er befasst sich mit der Holländischen Verteidigung nach den Eröffnungszügen 1.d4 f5 2.c4 Sf6 3.g3 g6 4.Lg2 Lg7 5.Sf3 0-0 6.0-0 d6 7.Sc3 De8 8.d5 Sa6 9.Tb1 Sc5. Wie der Titel schon sagt, handelt es sich um den zweiten Teil des Gesamtbeitrags, der in Band 95 begonnen worden ist. Er enthält aber die Hauptlinie 10.b4 nach der einführenden Zugfolge.

Nach einer kurzen Einführung, die mit einem Resume endet, führen die beiden Autoren Partien zu den kritischen Stellungen auf. Diese sind allesamt kommentiert, allerdings nicht deskriptiv. Die landläufig als Informator-Stil bezeichnete Kommentierweise beschränkt sich somit auf die Abbildung reiner Zugfolgen, erweitert um Kommentierungs-Symbole. Diese Symbole (beispielsweise "Kompensation für das Material", "Raum" oder "Initiative") entstammen dem NIC-Kommentierungssystem, dessen Zusammenstellung der Leser auf Seite 247 findet.

Bei der Arbeit mit diesem Beitrag kann man zu der Auffassung kommen, dass er eine "Fernschachvariante" behandelt. Gleich sieben der neun abgebildeten Partien wurden im Fernschach ausgetragen. Zwei Partien, die den Autoren zugleich als Referenzpartien dienen, wurden von bekannten Spielern im deutschen Fernschach gespielt. (Georg Windhausen in seiner Partie mit Schwarz, Karlheinz Weber in der anderen mit Weiß). Resultat - jeweils ein Remis! Weitere bekannte deutsche Namen tauchen in den Partiefragmenten auf (Achilles, Hamann, Meister, Bellmann u.w.).

Das "New In Chess-Jahrbuch 96" ist auch mit seiner neuen Ausgabe Nummer 96 das Stück Edelholz, aus dem der Künstler auf den 64 Feldern sein Eröffnungsrepertoire schnitzt! Empfehlenswert!

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Deutscher Fernschachbund,

www.bdf-fernschachbund.de

New in Chess Yearbook 96

EUR

26.95