Currency:
Language:
Toggle Nav
Call +49 2501 9288 320

We are pleased to assist you!

Free Shipping

From within Germany from 50 €

Shopping Cart Shopping Cart
Article Number
LEAWEBAU
Author

Bauernendspiele

Attributes

416 pages, clothbound with jacket, Sportverlag, 1988

€15.24
Incl. Tax, excl. Shipping Cost

Mit einer Vielzahl von Beispielen aus der Praxis, aus Studien und Analysen soll diese Publikation in erster Linie als Nachschlagewerk dienen.

More Information
Manufacturer Sportverlag
Medium Book
Year of Publication 1988
Author Yuri Averbakh
Language German
ISBN-10 3328002367
Pages 416
Binding clothbound with jacket
Diagrams 761

Immer mehr setzt sich bei Schachfreunden die Erkenntnis durch, daß das Studium der Endspiele nicht nur für die exakte Behandlung dieser Partiephase nützlich ist, sondern darüber hinaus das gesamte Stellungsverständnis und die allgemeine Spielauffassung entwickelt. Zweifellos liegt hierin ein wichtiger Grund für die hohe Popularität der Endspielbücher von Juri Awerbach. Ebenso wichtig dürfte indessen das überragende Können, das einmalige Wissen des sowjetischen Autors sein. Seine intensiven Forschungen und unzählige eigene Analysen prägen jede der von ihm stammenden Publikationen über das Endspiel. Awerbach selbst charakterisiert Endspiele wie folgt: "Wenig erfahrene Schachspieler sind in der Regel bestrebt, Vereinfachungen aus dem Wege zu gehen, weil sie annehmen, das Endspiel sei langweilig und böte nicht so reiche Möglichkeiten wie das Mittelspiel. Diese Meinung ist völlig falsch. Das Endspiel läßt genügend Raum für Phantasie. Um jedoch Geschmack an ihm zu finden, muß man seine Eigenarten kennen und verstehen, seine Technik beherrschen. Dann wird auch das Endspiel seine faszinierenden Geheimnisse offenbaren."

Der Internationale Großmeister Juri Awerbach gilt als der führende Spezialist für Schachendspiele. Die intensive Erforschung der Schlußphase der Schachpartie ist schon seit Jahrzehnten sein Hauptbetätigungsfeld. Der hier vorgestellte Band ist ausschließlich den Bauernendspielen gewidmet. Es ist für derartige Endspiele charakteristisch, daß Gewinn, Verlust und Unentschieden oft ganz nahe beieinander liegen. Eine winzige Abweichung vom richtigen Weg entscheidet häufig schon den Kampf. Deshalb kann sich der Lernende gerade durch die Beschäftigung mit Bauernendspielen jene Präzision der Spielführung insgesamt aneignen, die für schachliche Erfolge unentbehrlich ist. Zur Darstellung seiner Thematik verwendet Awerbach 761 gehaltvolle Endspiele aus praktischen Partien und besonders geeignete Studien. Das Schaffen vieler namhafter Spieler aus Vergangenheit und Gegenwart - bis hin zu Kasparow und Karpow - sowie berühmter Studienkomponisten trägt auf diese Weise dazu bei, dem Leser umfassendes Wissen über die Endphase der Schachpartie zu vermitteln und ihm zugleich die Augen für deren Schönheit zu öffnen. Das umfangreiche Material hat der Verfasser in zehn Kapitel unterteilt, wobei er den Schachfreund vom Leichten zum Schwierigen leitet. Dank der übersichtlichen Systematisierung kann der Band sehr gut als Nachschlagewerk benutzt werden, indessen eignet er sich gleichermaßen vortrefflich zum Selbststudium. Die hier vermittelten Erkenntnisse über die Bauernendspiele werden für lange Zeit bestand haben. Die von M. Hermann aus dem Russischen besorgte Übersetzung erschien im Sportverlag Berlin. Jedem ernsthaften Turnierspieler ist die Anschaffung dieses Bandes zu empfehlen.

W. Haas, Rochade Europa