Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LOMATEOC5

encyclopaedia of chess openings - C

C00 - C99

671 pages, hardback, Informator-Verlag, 5. edition 2006.

From the Series »Enzyklopädie der Schacheröffnungen«

€25.99
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

Spanisch, Französisch, Russisch, Königsgambit, Zweispringerspiel, Philidor, Italienisch, Schottisch etc.

Ruy Lopez, French, Petroff, King's Gambit, Two Knights', Philidor, Italian, Scotch, etc.

Details
Language Figurine
Author Matanovic, Alexander
Publisher Informator-Verlag
Series Enzyklopädie der Schacheröffnungen
Edition 5.
Medium Book
Weight 1.1 kg
Width 17.5 cm
Height 24.5 cm
Pages 671
ISBN-10 8672970543
Year of Publication 2006
Binding hardback
Contents

010C00-C09 1.e4 e6

112 C10-C19 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nc3

214C20-C29 1.e4 e5

230C30-C39 1.e4 e5 2.f4

256C40-C49 1.e4 e5 2.Nf3

384C50-C59 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bc4

420 C60-C69 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5

490C70-C79 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4

536C80-C89 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.0-0

600C90-C99 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.0-0 Be7 6.Re1 b5 7.Bb3 d6

Eine weitere Neuerscheinung aus dem Informator-Verlag bringt die bekannte Eröffnungsenzyklopädie wieder auf den aktuellen Stand. Genauer gesagt geht es um den Band C der Reihe, der nun in einer fünften überarbeiteten und aktualisierten Ausgabe erhältlich ist.

Dadurch wurde der ohnehin schon recht stattliche Band um über 100 Seiten erweitert, so dass der Umfang nun bei über 670 Seiten liegt. Natürlich hat sich dagegen nichts beim Thema geändert, der Band C ist weiterhin den Eröffnungen nach 1.e4 e6 und 1.e4 e5 gewidmet. Sie finden darin also alles zu Eröffnungen wie z.B. Französisch, Königsgambit, Russisch, Schottisch und vor allem Spanisch. Als Theoriestand kann der Informator 96 angesehen werden, denn bis zu dieser Nummer wurden die Partien und Analysen aus dem Informator für diese fünfte Ausgabe berücksichtigt.

Schach Markt

____________

Eingefleischten Theoriefreaks ist seit langem bekannt, dass der Bel­grader Schachinformator-Verlag un­ter der Leitung von Aleksandar Matanovic nicht nur die aktuellsten Par­tien der letzten Monate unters Schachvolk bringt, sondern längst ein eigenes autonomes Theoriewerk auf die Beine gestellt hat. Hinter den ersten fünf Buchstaben unseres Al­phabets verbergen sich verteilt auf die Bände A, D und E alle mögli­chen Systeme nach 1.d4 Sf6 bzw. ...d5, während B und C den Eröff­nungszug 1.e4 zu Thema haben. Der vorliegende Band C, seit 2006 in fünfter Auflage vorliegend, enthält alle Abspiele, die sich nach den Ein­gangszügen 1.e4 e5 sowie 1.e4 e6 ergeben.

Da die Reihe für eine internationale Leserschaft mit ausgeprägter Spiel­stärke konzipiert ist, sind Textpassa­gen Fehlanzeige. Statt dessen erle­ben Sie den Informator-Stil par excellence, will sagen, dass die Stel­lungsbewertungen grundsätzlich in der uns allen wohlbekannten - wenn auch nicht immer geschätzten - Zei­chensprache erfolgen. Weniger be­kannt dürfte allerdings sein, dass das Autorenteam um GM Matanovic sich in ganz entscheidenden Punkten beim guten alten deutschen Bilguer bedient hat. So werden alle Schlüs­selvarianten, ob im Bereich der offe­nen Spiele oder der Französischen Verteidigung, zunächst im horizontal angelegten Bilguer-Stil vorgestellt, bevor man über ein entsprechendes Fußnotensystem, welches traditio­nell vertikal angeordnet ist, der ge­suchten Variante nachspüren kann. Die Französische Verteidigung wird komplett im ersten Drittel des Bu­ches abgehandelt, wobei Gängiges und Seltenes nebeneinander - wenn auch in unterschiedlicher Dichte - berücksichtigt sind. Ob Vorstoß-, Tarrasch-, Nimzowitsch-, Rubin­stein-, Abtausch- oder Klassische Variante, der Leser erhält auf der Basis ausgewählter Fragmente, die je nach Bedeutung etwa vom 10. bis zum 25. Zug reichen, einen ebenso detaillierten wie aktuellen Überblick über den Stand der Theorie, die bis zum Jahr 2006 reicht.

Nämliches gilt für die restlichen zwei Drittel des Buches, die sich mit der Spanischen, Schottischen, Italienischen Partie und selbstverständ­lich auch mit anderen einschlägigen Offenen Spielen wie Königsgambit, Philidor, Russisch, Zweispringer­spiel usw. beschäftigen.

Also: hochaktuelle Theorie, zusam­mengestellt von einem bewährten Team von Fachleuten - was bleibt dem Rezensenten in einem solchen Fall anderes übrig als das Buch nachdrücklich zu empfehlen?

Allerdings lohnt sich die Anschaf­fung wirklich nur für Turnierspieler höherer Weihen.

Sollte sich Ihre DWZ z.B. unter 1850 bewegen, sollten Sie eher zu einem muttersprachlichen Kompen­dium oder einer entsprechenden Mo­nographie greifen, wo Ihnen mehr als nur nacktes Zahlenmaterial gebo­ten wird; ein Wissen um Zugfolgen ohne Kenntnis der zugrundeliegen­den Pläne wäre nämlich schlichtweg unsinnig.

E. Carl, Rochade Europa 3/2007

encyclopaedia of chess openings - C

EUR

25.99