Call +49 2501 9288 320

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LOBOLTPC
Out of Production

The Powerful Catalan

Temporarily not available-reprint planned

252 pages, paperback, New in Chess, 1. edition 2012.

€29.95
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

This product is not available any more, neither at the manufacturer/publisher nor at Schach Niggemann, and it is not possible for us to order this article otherwise.

The Catalan is a solid yet flexible chess opening system that is popular on all levels. Both amateurs and top-level strategists such as Vladimir Kramnik and Vishy Anand employ this opening to put a lot of unpleasant pressure on Black.

In The Powerful Catalan grandmaster Victor Bologan presents a complete repertoire for White that covers all of Black’s responses. Also included are those variations where Black tries to steer the game into other openings like the Queen’s Indian or the Tarrasch Defence.

The book is classically structured (starting with the rarest variations before moving on to the most popular ones) and contains original analysis of many recent tournament games. Bologan’s clearly formulated verbal explanations are essential for a good understanding of the strategic plans and the tactical themes of the Catalan.

Victor Bologan is a world-class grandmaster. He has won many tournaments, including the Aeroflot Open in Moscow and the Dortmund super-tournament. He has written critically acclaimed opening books like The Chebanenko Slav and The Rossolimo Sicilian.

Details
Language English
Author Bologan, Victor
Publisher New in Chess
Edition 1.
Medium Book
Weight 500 g
Width 17 cm
Height 23.5 cm
Pages 252
ISBN-13 978-9056914011
Year of Publication 2012
Binding paperback
Contents

007 From the author

011 Chapter 1 - Queen’s Indian Style

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 b7-b6

017 Chapter 2 - Tarrasch Style

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 c7-c5

029 Chapter 3 - The Triangle Set-Up

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 c7-c6 5.Bf1-g2 Nb8-d7 6.0-0 Bf8-d6

035 Chapter 4 - The Bishop Check

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-b4+

043 Chapter 5 - The Bishop Check with 5...Be7

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-b4+ 5.Bc1-d2 Bb4-e7

067 Chapter 6 - Opposing the Catalan Bishop

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 d5xc4 5.Bf1-g2 Bc8-d7

075 Chapter 7 - Playing for the Pawn

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 d5xc4 5.Bf1-g2 b7-b5

083 Chapter 8 - Indirectly Defending the Pawn

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 d5xc4 5.Bf1-g2 c7-c6

091 Chapter 9 - Attacking White’s Centre

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 d5xc4 5.Bf1-g2 c7-c5

103 Chapter 10 - Combining Defence and Attack

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 d5xc4 5.Bf1-g2 a7-a6

115 Chapter 11 - Bishop Check after 4...dxc4

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 d5xc4 5.Bf1-g2 Bf8-b4+

137 Chapter 12 - Developing the Knight

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 d5xc4 5.Bf1-g2 Nb8-c6

147 Chapter 13 - Keeping the Position Closed

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-e7 5.Bf1-g2 0-0 6.0-0 Nb8-d7

165 Chapter 14 - Classical Variation

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-e7 5.Bf1-g2 0-0 6.0-0 d5xc4

177 Chapter 15 - Classical Variation 10...Ra7

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-e7 5.Bf1-g2 0-0 6.0-0 d5xc4 7.Qd1-c2 a7-a6 8.Qc2xc4 b7-b5 9.Qc4-c2 Bc8-b7 10.Bc1-d2 Ra8-a7

197 Chapter 16 - Classical Variation 10...Be4

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-e7 5.Bf1-g2 0-0 6.0-0 d5xc4 7.Qd1-c2 a7-a6 8.Qc2xc4 b7-b5 9.Qc4-c2 Bc8-b7 10.Bc1-d2 Bb7-e4

217 Chapter 17 - Classical Variation 11...Qc8

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-e7 5.Bf1-g2 0-0 6.0-0 d5xc4 7.Qd1-c2 a7-a6 8.Qc2xc4 b7-b5 9.Qc4-c2 Bc8-b7 10.Bc1-d2 Bb7-e4 11.Qc2-c1 Qd8-c8

227 Chapter 18 - Classical Variation 11...Bb7

1.d2-d4 Ng8-f6 2.c2-c4 e7-e6 3.Ng1-f3 d7-d5 4.g2-g3 Bf8-e7 5.Bf1-g2 0-0 6.0-0 d5xc4 7.Qd1-c2 a7-a6 8.Qc2xc4 b7-b5 9.Qc4-c2 Bc8-b7 10.Bc1-d2 Bb7-e4 11.Qc2-c1 Be4-b7

245 Index of Names

251 Index of Variations

"The Powerful Catalan" von Victor Bologan ist der Titel eines Repertoirebuches, das von New In Chess in das Rennen um Käufer um den "Katalanisch-Cup" geschickt worden ist. Zur Katalanischen Eröffnung (1. d4 Sf6 2. c4 e6 3. g3 d5) ist einiges in den vergangenen Jahren neu auf den Schachbuchmarkt gekommen. So stellt sich die Frage, welche Stärken dieses neue Werk ambitionieren können, sich in die Reihe der schon länger um die Käufergunst miteinander wetteifernden Theoriewerke zu katapultieren. "The Powerful Catalan" verfolgt das Ziel, dem Weißspieler ein Repertoire auf dem Sektor der Katalanischen Eröffnung an die Hand zu geben, das sich auf das Wesentliche konzentriert. Das Repertoire ist "rund", der Nachziehende kann seinen Kontrahenten also nicht so ohne Weiteres aus dessen Eröffnungsfenster drängen, ohne aber die Details zu suchen. Wenn Schwarz das Spiel aus behandelten Linien bringt, bleibt es doch im Fahrwasser von Katalanisch. Mir ist dabei keine Abzweigung aufgefallen, mit der Schwarz die Partie in eine Hauptlinie bringen könnte, die im Buch fehlt. So ist das Werk aus meiner Sicht ideal für diejenigen, die quasi ein Allroundrepertoire zur Themaeröffnung suchen oder einen roten Faden brauchen, um sich in der Fülle des vorhandenen Theorie- und Partienmaterials auf Hauptwege konzentrieren zu können. Dabei habe ich den Eindruck, dass Bologan die Funktion als Wegweiser bewusst im Auge behalten hat, zumal er dem Leser, der an mehr Details im Material interessiert ist, "Großmeister-Repertoire 1.d4 Band Eins" von Boris Awruch empfiehlt. Dies deutet auch eine weitere sinnvolle Nutzung an, in der ein Leser sich mittels "The Powerful Catalan" ein gutes Basiswissen verschafft und bei Bedarf zusätzlich weitere Informationsquellen beizieht. Das Material verteilt sich auf 18 Kapitel. Dargestellt wird es klassisch jeweils in Hauptvarianten als Rückgrat, die somit auch Ordnung in die Darstellung der Nebenvarianten bringen. Die Reihenfolge der Hauptvariante gliedert sich nach dem Prinzip "von selten gespielt bis Hauptlinie", sodass sich ein Leser durch das Werk bis zu den Hauptvarianten durcharbeitet. Die Hauptlinien also sind hinten im Buch zu finden. In den einzelnen Kapiteln werden die Varianten nicht besonders eingeführt, es gibt also wenig an allgemeinen frühen Erläuterungen und Anmerkungen. Demgegenüber gibt es aber sehr ausführliche Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels. Darin zeigt Bologan nicht nur die wesentlichen Aspekte auf, sondern bringt auch seine persönlichen und wertenden Einschätzungen wie auch Tipps für die angezeigte generelle Behandlung einzelner Linien ein. Ich sehe diese Zusammenfassungen als sehr wertvoll insbesondere auch für denjenigen an, der sich vor der Arbeit mit einem Kapitel über dessen Wesen informieren möchte. Deshalb ist es eine Überlegung wert, anhand des Abschlusses eines Kapitels die Arbeit zu beginnen. Innerhalb der Kapitel konzentriert sich Bologan auf die aus seiner Sicht wesentlichen Linien und Varianten. Einen entsprechenden Maßstab legt er auch für Analysen an. So gibt es in Hauptlinien auch Abschnitte, in denen auch schon mal fünf oder sechs Züge unkommentiert bleiben. Dies betrifft in erster Linie fortgeschrittene Hauptvarianten, kommt aber auch weiter vorne vor. Wer in solchen Passagen mehr wissen möchte, braucht zusätzlich ein mehr detailliertes Werk und/oder qualifiziertes Partienmaterial. Bologan gibt zumeist den Grund für seine Stellungsbeurteilungen an, was der Nachvollziehbarkeit seiner Aussagen und dem Verständnis des theoretischen Materials klar dient. Soweit er Züge kommentiert, gilt diese Aussage ebenso. Er beschränkt sich also nicht auf die Abbildung von Zugketten aus Beispielpartien, um diese dann mit einer Beurteilung abzuschließen, sondern beleuchtet schon zahlreiche Züge auf dem jeweiligen Weg dorthin. Vollständige Partien werden in "The Powerful Catalan" nicht abgebildet, ich persönlich vermisse sie allerdings auch nicht. Ein Quellenverzeichnis enthält das Werk nicht. Es ist aber, und dies eindeutig, theoretisch auf der Höhe der Zeit. Ein Namensverzeichnis weist am Ende die Spieler aus, aus deren Partien Fragmente Eingang in das Werk gefunden haben. Dem Stil von "The Powerful Catalan" entsprechend beschränkt sich auch das Variantenverzeichnis auf das Wesentliche, es ähnelt dabei etwas dem Inhaltsverzeichnis, geht in der Zugfolge allerdings nicht vergleichbar weit. Für die schnelle Orientierung über die Inhalte hinweg reicht es aus. Die Buchsprache ist Englisch, was aber kein Hindernis für diejenigen Interessenten sein sollte, die zumindest über Fremdsprachkenntnisse auf Schulniveau verfügen. Fazit: "The Powerful Catalan" ist ein Repertoirebuch für Weiß, dessen Wert für den Käufer ich je nach dessen Potenzialen differenziere. Für starke Spieler mit einer reichen Partiensammlung kann es schon alleine die Basis für den Aufbau eines qualifizierten eigenen Repertoires bilden. Diese Funktion nimmt es zwar auch für den noch aufstrebenden Spieler und den Fernschachspieler wahr, denen ich dann aber - ebenso wie Bologan selbst - empfehle, zusätzlich ein zweites detailliertes Werk zu nutzen, insbesondere "Großmeister-Repertoire 1.d4 Band Eins" von Boris Awruch. "The Powerful Catalan" ist ein empfehlenswertes Werk, das zudem durch seine Konzentration auf das Wesentliche und seine Ordnung der Theoriefülle zugunsten eines Überblicks und eines effektiven Haindlings des vorhandenen Materials besticht. Meine Kaufempfehlung richtet sich auch an den Spieler mit schwarz, der dabei berücksichtigen muss, dass ihm in seiner Partie von Weiß spielbare Varianten präsentiert werden können, die Bologan durch seine Konzentration auf bestimmte Abspiele für Weiß nicht aufgenommen hat.

Uwe Bekemann, BdF

Januar 2013 --------------------------------

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit der Katalanischen Eröffnung 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.g3. Der Überlieferung nach erhielt sie ihren Namen durch die Organisatoren des Turniers 1929 in Barcelona. Diese baten Tartakower darum, eine Eröffnung zu erschaffen (!) und nach der Region Katalonien zu benennen. Später wurde diese Eröffnung eigentlich von fast jedem namhaften Weltklassespieler im Repertoire geführt. Bis vor einigen Jahren galt Katalanisch zwar als sicher und positionell absolut gesund aber doch etwas zahnlos. Geändert hat sich das durch die glänzenden Katalanischsiege eines gewissen Vladimir Kramnik oder auch anderer führenden Großmeister der Gegenwart. In letzter Zeit erschienen zu dieser Eröffnung vermehrt Publikationen in Form von Repertoirevorschlägen und dergleichen. GM Victor Bologan schlägt nun mit seinem "The Powerful Catalan“ in die gleiche Kerbe und unterbreitet dem Leser ein komplettes Katalanischrepertoire. Unterteilt hat er das Ganze in 18 Kapitel, davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen. Bologan erklärt sehr viel zwischen den Zügen und hilft so dem Leser, diese positionell anspruchsvolle Eröffnung besser zu verstehen. In den einzelnen Kapiteln durchleuchtet Bologan die einzelnen Abspiele sehr gründlich und bietet sehr oft auch Alternativwege und Abweichungen von den Hauptabspielen an. Daneben widmet er sich aber natürlich auch den wichtigsten Abspielen und erforscht gemeinsam mit dem Leser die letzten Geheimnisse dieser Eröffnung.

Wer bis jetzt noch nicht gefunden hat was er im Bezug auf Katalanisch gesucht hat oder der einfach ein erstklassiges Eröffnungsbuch von einem namhaften Autor lesen will, sollte hier unbedingt mal reinschauen, es lohnt sich auf alle Fälle!

Martin Rieger

Oktober 2012

The Powerful Catalan

EUR

29.95