Call +49 2501 9288 320

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LXNAICE201105
Out of Production

Chess Evolution 2011/05 - November

390 pages, paperback, Quality, 1. edition 2011.

From the Series »Chess Evolution«

€32.99
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

This product is not available any more, neither at the manufacturer/publisher nor at Schach Niggemann, and it is not possible for us to order this article otherwise.

A multinational team of Super-GMs analyse the most important recent games, using their world-class skill and powerful computers. This volume is essential to anyone interested in the most up-to-date and highest quality opening theory.

November 2011 covers : The World Cup, European Team Cup, Poikovsky, Spice Cup, Hoogeveen and much more...

  • Up to date and state-of-the-art opening analysis
  • All the authors are world class grandmasters
  • The games are selected mainly for their importance to chess theory
  • All the analysis is checked with powerful computers
  • Each issue will consist of approximately 400 hours of chess research!

Contributors to this issue include: Naiditsch, Maze, Ipatov, Gozzoli, Vallejo, I. Sokolov, Miton, Bacrot, Baramidze and Predojevic. All GMs, most of them in the top 100 in the world.

(Please note that this volume is produced with the assistance of Quality Chess, but is not a Quality Chess product.)

Details
Language English
Author Babson, J. N.
Bacrot, Etienne
Naiditsch, Arkadij
Sokolov, Ivan
Publisher Quality
Series Chess Evolution
Edition 1.
Medium Book
Weight 650 g
Width 17 cm
Height 24 cm
Pages 390
ISBN-13 978-1-907982-07-1
Year of Publication 2011
Binding paperback
Contents

004 Key to Symbols used

005 Editorial Preface

006 Contributors

009 A

051 B

099 C

177 D

265 E

367 24 Puzzles

378 A Chess Evolution Adventure

Das meiste zum Aufbau der Serie habe ich schon bei der Besprechung der Ausgabe 2011/04 (September) gesagt. Das Prinzip wurde seither (natürlich) nicht geändert - es gibt nach wie vor detaillierte Eröffnungsbesprechungen von Spitzen-Großmeistern anhand von topaktuellen Partien aus der Turnierpraxis.

Die Caro-Kann-Vorstoßvariante erhielt diesmal nicht ganz so viel Aufmerksamkeit wie in der vorherigen Ausgabe. Dafür konzentrierte sich jetzt mehr Interesse auf Französisch und Spanisch. In den geschlossenen Eröffnungen werden dagegen deutlich weniger Grünfeld-Indisch-Varianten besprochen, während Königsindisch häufiger als in 2011/4 vertreten ist. Das Hauptthema in dieser Auflage ist schließlich das Damengambit, dem in verschiedenen Spielarten insgesamt 9 Partien gewidmet ist. Das Zusatzmaterial besteht dieses Mal aus 24 Aufgaben zum Selberlösen und einem Kapitel von GM Bacrot, in dem er ein kurzes Resümee von Chess Evolution aus seiner Sicht zieht und mit einer Reihe von weiteren Aufgaben aus seiner eigenen jüngsten Praxis ergänzt.

Nachdem ich mich in der Besprechung der letzten Ausgabe uneingeschränkt positiv geäußert hatte, will ich hier auch einen kleinen Kritikpunkt nicht verschweigen (der im Prinzip genau so auch für die September-Ausgabe gilt): Das Inhaltsverzeichnis - sofern man von einem solchen überhaupt sprechen kann - ist sehr unübersichtlich. Die Tatsache, dass alles ohne nähere Erläuterungen nach dem Informator-Schlüssel geordnet ist, mag noch in Ordnung gehen, zumal bei der ins Auge gefasst Zielgruppe vorausgesetzt werden kann, dass der Leser den Eröffnungsschlüssel des Informators beherrscht. Sehr umständlich ist dagegen, dass im "Inhaltsverzeichnis“ nur die Buchstaben des Informator-Schlüssels (von A bis E) angegeben sind. Dann muss der Leser erst zu der angegebenen Seite weiterblättern (sagen wir Seite 99 für "C“). Dort sind dann erst die Partien des Kapitels im Einzelnen genannt (in diesem Fall von C02 bis C84). Das ließe sich sicher benutzerfreundlicher gestalten, mit einem einzigen Inhaltsverzeichnis und vielleicht auch wenigstens einer Angabe der Eröffnungsbezeichnung für weniger Eingeweihte.

Im Grunde ist diese Kritik aber ein Nebenschauplatz. Im Vordergrund steht auch hier wieder die hochwertige Eröffnungsarbeit aus großmeisterlicher Hand.

Klaus Kögler

Juni 2012

Chess Evolution 2011/05 - November

EUR

32.99